Urlaub, der zu Ihnen kommt
Urlaub, der zu Ihnen kommt

Oman - Wüsten, Wadis, Weihrauch

 

Das Sultanat Oman ist eines der ursprünglichsten Länder der arabischen Halbinsel, dessen Sultan sein Land extrem umsichtig und unter Wahrung der Traditionen in die Moderne geführt hat. Die Tourismusplanung geht sehr behutsam vor: es soll kein neues Massenziel geschaffen werden, sondern vielmehr qualitativ hochwertiges Reisen unter Berücksichtigung von Umweltaspekten und Erhalt der traditionellen Handwerke und Werte geboten werden. Die Bettenkapazität liegt bei ca. 6000 Betten – hauptsächlich konzentriert um Muscat und seine Küsten, hochwertige Wüstencamps und im Süden in der Region Dhofar – alle Häuser mit sehr gutem gehobenem Standard und architektonisch der Umgebung angepasst.

 

Die beste Reisezeit für den Oman ist Oktober bis März, in den Sommermonaten wird es extrem heiß. Zur Einreise benötigen deutsche Staatsbürger aktuell (August 2013) einen noch 6 Monaten über den Reisezeitraum hinaus gültigen Pass, das Visum wird kostenpflichtig bei Einreise erteilt (ca. 10 Euro bis zu 10 Tagen Aufenthalt, ca. 40 Euro bis zu einem Monat Aufenthalt)

 

Das Land (ungefähr so groß wie Deutschland) bietet abwechslungsreiche Landschaften:  im Norden, an der Straße von Hormus mit steil abfallenden Bergen und fjordartigen Buchten kann man die Eklave Musadam mittels Schnellfähre oder mit Oman Air erreichen.

Die Hauptstadt Muscat bietet farbenfrohe Souks, Viehmarkt, die Festung Bahla, Vieh- und Fischmarkt, prächtige Moscheen und natürlich den Regierungspalast  (von hier aus treibt der Sultan die Entwicklung voran und das äußerst modern und volksnah: Infrastruktur, Bildung, Krankenversorgung, Frauenquote…)

Der Küstenstreifen rund um Muscat bietet Traumstrände und hervorragende Tauchreviere, auch Golfspieler finden hier 2 sehr gute Plätze. Man kann von Muscat aus sehr gut mit dem Miet(Gelände-)wagen ins Hajar-Gebirge reisen – unproblematisch dank hervorragender Infrastruktur und faszinierend, weil bis zu 3000 m hohe bizarre Gesteinsformen und Canyons zu bestaunen sind. Ein Besuch der sehenswerten Orte im Süden mit Salalah kann und sollte von Muscat aus mit dem Flugzeug geplant werden. Hier gibt es Weihrauchbäume und die Frauen dieser Region sind berühmt für Ihre Räuchermischungen aus Weihrauch, Myrrhe, Sandelholz und Blütenessenzen – die Rezepturen werden geheim gehalten und von der Mutter auf die Tochter weiter vererbt.

 

Nachdem der Oman keine „Souvenir-Industrie“ betreibt, bieten die Souks jede Menge Anregungen für Mitbringsel,  ehrlich und „unverdorben“ – bestickte Kappen, bunte Tüchter, edle Stoffe, Räucherwaren, Silberarbeiten, Gewürze und natürlich Weihrauch.

 

Das mit Sicherheit teuerste Mitbringsel ist der Duft von Amourage: der Geruchskünstler Guy Robert wurde 1983 von Sultan Qaboos beauftragt, das wertvollste Parfum der Welt zu kreieren. Robert machte sich auf die Suche nach den edelsten Zutaten, darunter Weihrauchharz aus Dhofar, Felsenrose des Jabal Akhdar, Öle aus Lilien, Jasmin, Myrrhe, Patchouli und Amber – die preisgekrönte Kreation enthält über 120 natürliche Düfte. Ob er gefällt ist dann letztlich Geschmackssache…….

 

 

Oman - RomanescoAuflauf.pdf
PDF-Dokument [399.5 KB]
Oman - Wadi Cake.pdf
PDF-Dokument [412.8 KB]
direkt buchen

Lob, Anregung, Kritik -

wir freuen uns:

Inspirationen
Sicherheit & Service

Wir freuen uns über Ihren Besuch!